Die Entwicklung des Maschinenrings Deggenhausertal


1970   

Gründung mit Maschinenvermittlungen.
Im Januar 1970 lud Herr Karl Göller die Landwirte ins Gasthaus "Einkehr" ein. Nach langer Diskussion waren 30 Anwesende bereit, den Maschinenring Homberg zu gründen. Noch am selben Abend wurde eine Maschinenliste zusammgestellt und die Verrechnungssätze mit den Mitgliedern des neu gegründeten Vereins besprochen. Der Mitgliedsbeitrag wurde auf 5,00 DM jährlich festgelegt.

1972

Der Maschinenring erweitert sich

1977

Der Maschinenring organisiert die 1. Maschinenvorführung bei der Silageernte.
Im Einsatz waren Kreiselmäher mit und ohne Quetscher, Kreiselschwader, Kurzschnittladewagen und Hochleistungsgebläse

1979

Erweiterung in Richtung Betriebshilfsdienst durch den 1. Betriebshelfer

1980

Namensänderung
Der Maschinenring Homberg wurde zum Maschinenring Deggenhausertal mit Beitritt zum Landesverband und der Erweiterung auf den gesamten Landwirtschaftsring Überlingen.
Der Mitgliedsbeitrag wurde auf 10 DM angehoben.

1983

Die 1. Betriebshelferin wird eingestellt. Die Landfrauen brauchten bei Krankheit, Unfall, Kur schnell eine gute Ersatzkraft.

1986

Feuchtgebiets- und Landschaftspflege
Als neuer Betriebszweig nahmen wir die Feuchtgebietspflege in unser Programm auf. Für unsere Erdbeeranbauern wurde ein Plantagenstrohhäcksler eingeführt.

1990    

20 jähriges Jubiläum. Erster Einsatz von Bauhelfern

1991

Bodenproben und Grünverwertung

1992

Gemeinsamer Einkauf von Silofolien und Entsorgung

1993

Sonderkonditionen bei Handyverträgen und beim Autokauf, Betreuung der Wertstoffhöfe

1994

Abwasserentsorgung

1998

Winterdienst

1999

Stromverkauf (Landenergie)

2001

Organisation von Fortbildungen

2002

Gemeinsamer Dieselölverkauf, gemeinsamer Rapsöleinkauf

2003

Gemeinsamer Heizöleinkauf, Photovoltaik

2004

Hochstammpflege und -pflanzungen, gemeinsame Schmierstoffbestellung

2006

Wärmecontracting für die Hackschnitzelheizung der Gemeinde Owingen

2010

Miettraktor

2012

Umzug in die neue Geschäftsstelle nach Wittenhofen

Zugriffe: 6222
Zugriffe: 7210

1Mobil ans Ziel

das perfekte Fahrzeug für Ihren Bedarf dank diverser Rabatte Ihres Maschinenrings. (Alfa Romeo, Audi, CF Moto, Citroen, Explorer)

2Von Automatik bis Zusammenspiel

Einkauf nach Maß mit Hilfe der zahlreichen Rahmenverträge ihres Maschinenrings Linzgau (Tore Anfrage, Agro-Elec, AL-KO, Anker, cause, Cemo, Endres)

3Ausspannen nach Maß

der passende Urlaub für jede Gelegenheit
(Connex Reisegutscheine)

4Helfen, Sammeln, Geldverdienen

Der MR Linzgau als Ansprechpartner in allen Lebenslagen (Sammelbestellungen, Haushaltshilfe, Sammlungen, Betriebshilfe, Job beim MR, etc.)

Zugriffe: 9330

Als renommiertes Dienstleistungsunternehmen in der Landwirtschaft ist der Maschinenring Linzgau stets auf der Suche nach qualifizierten Arbeitnehmern. Dazu zählen neben den traditionellen Berufen rund um Haus und Hof auch alle anderen qualifizierten Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, deren berufliches Profil sich mit den anfallenden Arbeiten in der Landwirtschaft vereinbaren lassen. Aufgrund der zum Teil vielschichtigen Qualifizierungen der Bewerber und Anforderungen durch die Einsatzgebiete ist es jedoch nicht möglich diese allgemeingültig zu formulieren. Der Maschinenring ist daher geübt darin, Auftraggeber und Auftragnehmer individuell auszuwählen und zum Vorteil aller zusammen zu bringen. Aus diesem Grund besuchen Sie bitte unsere detaillierten Stellenausschreibungen unter "Wir über uns" - "Stellenangebote", oder setzen Sie sich vertrauensvoll mit Herrn Krug in Verbindung.

 Ihr MR Linzgau

 

Aktuell gesucht:

 

Winterdienstfahrer

Zur Unterstützung im Winterdienst suchen wir für die kommende Saison wieder Mitglieder.

In Vollzeit oder Teilzeit zum flexiblen Einsatz entsprechend der Witterungsverhältnisse. Gerne auch als Aushilfe an Wochenenden, oder an Feiertagen.
Ein entsprechendes Fahrzeug kann gestellt werden.

Wenn Sie Interesse an solch einer Tätigkeit haben, würden wir uns freuen wenn Sie sich melden würden.

 

 

 

Zugriffe: 7137

Maecenas sit amet tincidunt elit. Pellentesque habitant morbi tristique senectus et netus et malesuada fames ac turpis egestas. Nulla facilisi. Nulla facilisi. Pellentesque habitant morbi tristique senectus et netus et malesuada fames ac turpis egestas

  • Class aptent taciti sociosqu ad litora torquent per conubia nostra
  • Sed ut perspiciatis unde omnis istes err sit voluptatem accusantium
  • Totam rem aperiam, eaque ipsa uae ab illo inventore veritatis et quasi
  • Aliquam ac egestas dui. Vestibulum quis magna eu elit mollis cursus vel
  • Mauris consectetur, elit ac faucibus commodo, ante dolor consectetur liber
Read More: Our Services
Zugriffe: 16177

Mitten im schönen Deggenhausertal und damit dort wo Andere Urlaub machen, liegt der kleine Ort Wittenhofen, Dreh- und Angelpunkt des neu gegründeten Maschinenrings Linzgau. Direkt an der Hauptstraße, in frisch renovierten Büroräumen, kümmert sich das Team um Alfred Krug um alle Belange die direkt oder indirekt mit der Landwirtschaft in Verbindung stehen.

Bis zum Anfang des Jahres 2015 arbeiteten alle Beteiligten noch unter dem Namen Maschinenring Deggenhausertal, bevor selbiger mit dem Maschinenring Pfullendorf Messkirch fusionierte und zum Maschinenring Linzgau wurde. Daraus ergab sich ein weiteres Einzugsgebiet und die Schlagkraft der Verantwortlichen erhöhte sich. Außerdem gilt es nun einen weitaus größeren Mitgliederkreis zufrieden zu stellen und zu beraten.

Angefangen von der Maschinenvermietung und Vermittlung, über die Betreuung kommunaler Arbeiten bis hin zur Organisation diverser Nebenverdienstmöglichkeiten für Landwirte und ihre Familienangehörigen, bietet der Maschinenring Linzgau fachkompetente Ansprechpartner in allen Belangen der Landwirtschaft.

Sollten Sie oder einer Ihrer Angehörigen in einem der unten stehenden Gebiete wohnen und haben sie Interesse an einer Mitgliedschaft oder benötigen Fachgerechte Beratung, zögern Sie bitte nicht sich mit uns in Verbindung zu setzen!

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Ziele des Maschinenrings:

  • die Unterstützung der Mitglieder in wirtschaftlicher Hinsicht wie z.B. die Vermittlung von Zusatzeinkommen oder der Kosteneinsparung bei der Betriebsmittelbeschaffung
  • Desweiteren bieten wir durch unseren Betriebshilfsdienst 11 landwirtschaftliche Betriebs- und Haushaltshilfen für den ländlichen Bereich, aber auch für städtische Haushalte an.
  • Wir informieren unsere Mitglieder mit ca. 4 Rundschreiben pro Jahr und durch Versammlungen über aktuelle Entwicklungen. Zwischen den einzelnen Rundschrieben informieren wir sie über aktuelle Themen mit unserem neuen Newsletter.

Unsere Mitglieder kommen aus folgenden Bereichen:

  • Milchviehhaltung
  • Schweinemast- und zuchtbetriebe
  • Ackerbau
  • Weinbau
  • Obstbau
  • Gemüsebau
  • Forstwirtschaft
  • Fischerei
  • Tourismus (Ferienwohnungen)
  • Regenerative Energien
  • Kommunen